Freitag, 30. Dezember 2016

Bella's Erlebnisse .... Zoo, Katzen und Böller

Unsere Bella ist ja schon eine :-) - sie lebt sich mittlerweile immer mehr ein und wir (Cloody und ich) haben das Gefühl, dass sie hier echt langsam an zur Ruhe kommt. Denn ihr Leben spielte sich bis Anfang September noch in einem rumänischen Tierheim mit 700 Hunden ab. Dies gehört aber nun der Vergangenheit an und seit Ende Oktober lebt sie hier bei uns!


Also vorgestern stellte sich Bella vor Emma (unserer "Feldwebel"-Senior-Kätzin) hin, dabei richtete sie ihre Fledermaus-Ohren auf und wedelte mit ihrer Rute und mal ein Schrittchen rechts und Schrittchen links. Emma schaute sie dabei abschätzend an. Für mich erweckte die Szenerie den Eindruck, als ob unsere Bella gern mal mit Emma spielen möchte. Aber sie hatte keine Lust und wandte sich ab. Dann ging Bella zu Pepe.... no Chance, er verzog sich. Daraufhin verschwand sie im Körbchen mit einem Seufzer.

Wie ich eben schon anmerkte, ich glaube vom Gefühl her, dass sie schon gern mit unseren Katzen spielen möchte, aber der Multi-Übersetzer funktioniert noch nicht so richtig. Es wäre schön, wenn sich das Zusammenleben in die Richtung entwickeln würde, dass auch gemeinsames Spielen mal ergibt.

Abends legte sich Bella dann wieder zwischen Cloody und mir auf die Couch. Ich deckte sie ein wenig mit der Wolldecke zu. Kurze Zeit später marschierte Emma über die Rückenlehne der Couch. Als sie neben mir stand wollte sie dann auf die Sitzfläche und übersah dabei, dass Bella unter der Decke da lag. Keine Ahnung, wer sich mehr erschrak, sie oder Bella.... obwohl, hat Bella das komplett mitbekommen? Sie murrte kurz, als sie ein Gewicht auf vier Pfoten spürte, aber dann war Emma schon weiter gehüpft :-)

Cloody hatte vor einigen Tagen mal die Idee gehabt, dass wir zwischen den Tagen (Weihnachten und Silvester) einen Ausflug mit Bella in einen Zoo machen könnten. Bei der Suche nach einem geeigneten Zoo, stieß sie auf den "Zoom" in Gelsenkirchen, denn dort sind auch Hunde erlaubt. Wir wollten da eh noch einmal hin, da uns der Besuch vor 3 Jahren schon sehr gut gefiel. so gut wie keine Tiere hinter Gittern, sehr naturbelassen und so angelegt - ein Ausflug der sich definitiv lohnt!

Wie der Zufall es so wollte fand sie dann über die Seite von Groupon rabattierte Eintrittskarten und wenige Minuten später hatten wir zwei Tagestickets (knapp 18 € für 2 Personen). By the way, wenn ihr auch dort hin wollt, schaut mal bei Groupon, denn die Tagestickets sind bis Ende Februar bzw. Ende März 2017 gültig.

Da zudem das Wetter mitspielte sind wir am gestrigen Tage dann nach Gelsenkirchen gefahren und kurz noch Eintrittskarte für Bella -unsere hatten wir schon- gekauft und rein sind wir. Leider war es recht voll, da auch andere das gute Wetter ausnutzen wollten und so beendeten wir dann nach 2/3 des Rundganges unseren Zoobesuch (Alaska und Afrika haben wir besucht). Man merkte, dass es für Bella bei so vielen Menschen schon etwas stressig wurde.

Fotos unseres Zoobesuches findet ihr hier: Link Bilder Album ZOOM 29.12.2016 >>>klicken<<<<

Zuhause angekommen flippte Bella regelrecht aus; sprang rum, tänzelte und rannte teils durch die Wohnung mit wedelnder Rute; war da etwa jemand froh, wieder zuhause zu sein? :-)

Nun steht Silvester vor der Tür und wie so oft tun uns die Tiere sehr leid, die wegen eines menschlichen Brauchtums in Angst und Schrecken versetzt werden und immens viel Stress erleiden müssen. Schlimm genug, dass es am 31.12. abends dann so knallt, aber sogar heute am 30.12. gehen schon stündlich vereinzelt Böller hoch. Null Verständnis dafür!

Heute Abend war ich mit Bella in unserem Viertel rausgegangen, um unsere Abendrunde zu drehen. Wir haben 1/4 der Runde hinter uns gebracht und wollten in eine Strasse dann einbiegen, als aus der Richtung die Detonation eines Böllers zu hören war. Sie spitzte die Ohren, blieb stehen und wollte definitiv nicht weiter gehen. Also sind wir zurück und sie war sichtlich dankbar, denn sie wollte da weg. Knapp 100 m vor unserer Haustür knallte der nächste Böller (schon näher). Sie erschrak und legte einen Gang zu.... ohne dass ich was sagen musste ging sie direkt zur Hauseingangstür und wartete nur darauf, dass ich dei Tür aufschloss. Kaum war die Türe auf, rannte sie ins Treppenhaus und die Treppen hoch zu unserer Wohnung.

Als ich mich eben hier an das Notebook setzte, um den Artikel zu schreiben lag Bella neben mir auf dem Boden. Da kam Quentin um die Ecke und spielte mit einem Ball. Lach... er schoss ihn regelrecht auf Bella, sie erschrak, sprang auf (wedel wedel), Quentin erschrak und machte Speedy Gonzales Konkurrenz.... :-)

Hoffentlich wird es nicht zu stressig morgen für Bella, Emma, Quentin und Pepe.... unser Filou geht da ganz relaxt mit um und schaut sogar dem Feuerwerk zu.

Nun schließe ich den Blog und wünsche Euch allen einen guten Übergang und alles Gute für 2017!

Wir lesen uns im kommenden Jahr wieder :-)





 

Keine Kommentare:

Kommentar posten