Sonntag, 18. Dezember 2016

Hündin Bella, das Weihnachtsgeschenk


Tiere und Weihnachten sind immer ein heikles Thema. Nicht zu selten muss man in den Tagen nach Weihnachten Schlagzeilen lesen, wie "Hunde-Welpe ausgesetzt an Parkplatz", "Angebundener Hunde-Welpe an Müllcontainer", "Mitarbeiter des Tierheimes fanden einen halbverhungerten Welpen angebunden an der Tierheimtür", "Kiste mit Katzen im Müll gefunden zwischen Weihnachtspapier" usw.; die Meldungen kann man so oder ähnlich fortführen und ich persönlich bekomme bei solchen Nachrichten eine regelrechte Wut im Bauch über die Menschen, die so mit Lebewesen umgehen und zu feige sind, diese Tiere zumindest persönlich bei einem Tierheim oder Auffangstation abzugeben. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass es sich um fühlende Lebewesen handelt und man eine Verantwortung übernehmen wollte.... und wenn man diese nicht dem Tier entsprechend artgerecht ausüben kann, dann sollte man sich entweder kein Tier anschaffen oder schenken lassen.

Bitte bitte setzt keine Tiere aus, sondern gebt sie an qualifizierten Stellen ab, denn es sind keine Gegenstände, die man einfach so wegwirft.

Cloody und ich entschieden uns Mitte Oktober d.J. nach einem Hund uns umzuschauen und unsere Wahl fiel dabei ja auf Bella. Ein Glückstreffer für alle Beteiligten, wie auch für usnere Katzen, da sie sehr katzenverträglich ist.

Aber was hat nun Bella mit Weihnachten zu tun? Na, zumindest soviel, dass wir uns nach unserer definitiven pro-Bella-Entscheidung dazu entschlossen, dass wir uns nichts zu Weihnachten schenken, aber dafür Bella ein zuhause zu schenken (unseres!), bei dem es ihr gut ergehen sollte und wir denken mittlerweile auch, dass es ihr richtig gut ergeht.  Gestern sagte ein anderer Hundebsitzer uns, dass sie ganz offensichtlich einen 6er nebst Zusatzzahl gezogen hat :-)


Ihr ganzes Verhalten deutet darauf hin, dass es ihr schon recht gut gefällt. Wälzt sich u.a. in ihrem Körbchen herum oder auf unserer Couch, hört richtig gut auf uns und legte sich gestern Abend zu mir auf die Couch und kuschelte sich an mich :-). Mit Cloody kuschelt sie auch sehr oft :-). Auch ihr Fell zeigt, dass es ihr gut geht.



Wir sind so happy, dass wir uns für einen Hund und besonders für Bella entschieden haben, aber dennoch macht es einen schon betroffen, wenn man weiss, was sich nächste Woche abspielen wird. Manchen Kindern wird der Tier-Weihnachtswunsch erfüllt werden und nicht alle Tiere werden auch dort bleiben.....

Liebe Leute, bevor Ihr Euren Kinden einen solchen Wunsch nach einem lebendigen Vierbeiner erfüllt, besucht mit ihnen regelmäßig ein Tierheim und schaut, ob da nicht einer ist, der euch zusagt UND testet es mittels Spaziergängen aus, ob es passt oder nicht. Und nicht nur einmal, sondern mehrmals, denn dann könnt Ihr schnell erkennen, ob ein Tier etwas für Euch ist.





Keine Kommentare:

Kommentar posten