Freitag, 10. April 2020

Iris B. eine private Tierschützerin in Floresti/Cluj (Rumänien)

Im Rahmen meines Aufenthaltes in Cluj vom 14.-17.02.2020 war ich auch mit einer deutschen Rentnerin aus dem Schwabenländle vor Ort verabredet. Sie verlegte letztes Jahr (2019) ihren Lebensmittelpunkt nach Floresti bei Cluj (Klausenburg), um sich voll und ganz der Versorgung von Strassenhunden zu widmen. Ich durfte sie bei ihrer morgentlichen Runde begleiten, wenn sie die jeweiligen Strassenhunde an den Futterstellen mit dem Nötigsten versorgt; dies mehrmals täglich. Das Treffen war um 05.00 Uhr morgen bei ihr und von dort ging es los...


Hier kommt zunächst ein unkommentiertes Video und wie sie mit den Hunden umgeht, daran erkannt man schon, wie sehr sie ihr am Herzen liegen.

Ein Fazit möchte ich vorwegnehmen: Ich ziehe meinen Hut vor Iris und ihrem Engagement, sie hat meinen vollen Respekt und ich übertreibe sicherlich nicht, wenn ich sage, dass sie eine wahrlich gute Seele für die teils geschundenen Hundeseelen ist. So manche sollten sich eine Scheibe von ihr Abschneiden. Ein Mensch mit einem absoluten Herzensprojekt.

Sie gehört zu den vier "Orgas", die ich in Cluj und Umgebung unterstütze, denn sie ist es wert. Aber macht Euch ein eigenes Bild mit dem Video.

Kurze aktuelle Anmerkung, bevor ich es vergesse: Der Hund, der zuletzt im Video zu sehen ist, lebt mittlerweilse seit wenigen Tagen auf einer Pflegestelle, da gegenüber Iris von einem Bewohner aus einem der Häuser gedroht wurde, dass man Hundefänger anfordern würde...

Tom Pedall
Wuppertal, 10.04.2020



Keine Kommentare:

Kommentar posten